Lobelia cardinalis 'Mini'

 

Layouts die diese Pflanze beeinhalten

 
 

Manchmal überraschen Pflanzen, indem sie plötzlich von ihrer normalen Wachstumsweise abweichen. Dies wird als Mutation bezeichnet, und Lobelia cardinalis 'Mini' ist ein gutes Beispiel dafür. Lobelia cardinalis ‘Mini’ ist somit aus der allgemeinen Produktion von Lobelia cardinalis entstanden. Sie zeichnet sich durch ihre schönen hellgrünen Blätter aus, die enger zusammenstehen als bei der ursprünglichen Lobelia, und dann ist sie auch deutlich kleiner, daher der Zusatz „Mini“ im Namen der Pflanze.

Der Wuchs ist niedrig und dicht, da sich die Pflanze auch ohne Rückschnitt bereitwillig verzweigt. Außerdem bildet die Mini-Version selten die langen senkrechten Triebe aus, die Lobelia cardinalis sonst auszeichnen.

Sie lässt sich leicht vermehren, indem die geschnittenen Triebe wieder in den Bodengrund gepflanzt werden. Lobelia cardinalis ‘Mini’ wird bei guten Lichtverhältnissen und CO2-Zugabe am dichtesten, gedeiht aber auch gut ohne.

 

Pflanzeninformation

Typ: Stängelpflanze
Herkunft:Nordamerika
Land oder Kontinent, wo die Pflanze am meisten verbreitet ist. Kultivar bedeutet, dass die Pflanze aus einer Kultur entstanden ist oder gezüchtet wurde.
Wuchsschnelligkeit:Mittel
Wachstumsgeschwindigkeit im Verhältnis zu anderen Aquarienpflanzen.
Höhe:3 - 15+
Die durchschnittliche Höhe der Pflanze (in cm) nach 2 Monaten im Aquarium.
Lichtansprüche:Niedrig
Der durchschnittliche Lichtbedarf liegt bei ca. 0,5 Watt/Liter.
CO2 :Niedrig
Der durchschnittliche CO2-Bedarf liegt bei ca. 6-14 mg/Liter. Ein hoher CO2-Bedarf liegt bei ca. 15-25 mg/Liter.